Sonntag, 8. Dezember 2013

Fotos von den Außenanlagen/dem Carport - wie angekündugt

OKAL ist (wie berichtet) mittlerweile fertig, so dass die Außenanlagen den Endspurt darstellen.
Hier zunächst Bilder des Carports und von dem kleinen Gartentor. Man sieht das (leider noch immer) provisorische Regenfallrohr. Der Holzbauer ist nicht wie angekündigt erschienen, deswegen fehlen weiterhin die Bleche am Dach und eben das endgültige (an die Zisterne angeschlossene) Fallrohr.

Vom Carport aus führt jetzt ein Weg zur Terasse. Weg und Hauswand werden von einem Kiesbett getrennt.

Vor dem Haus ist jetzt überall gepflastert und die Treppe ist mit zwei verschiedenen Sorten Granit (hell und dunkel) belegt. Man sieht auch den Zaun (Doppelstabzaun, Höhe: 1 m) mit dem Briefkasten. Neben der Treppe ist ein Kiesbett, in das wir vermutlich Büsche pflanzen werden.

Abgesehen von der Bepflanzung, den Restarbeiten am Carport und dem Belegen der Stufen auf der Terrasse (siehe Bild unten - erfolgt, wenn es wärmer ist) ist nun auch außen alles fertig.

Morgen fragen wir nochmal beim Holzbauer wegen der Restarbeiten nach ...


Kommentare:

  1. Wow! Euer Häuschen sieht toll aus! Dann braucht Ihr im nächsten Jahr Euch ja nur noch im Garten austoben. ;-)

    Woher habt Ihr eigentlich Eure Haustreppe bekommen (den Beton-Rohling)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist kein vorgefertigter Rohling. - Die Treppe ist normal verschalt und ausbetoniert worden. Wir haben das bei einem lokalen Unternehmer beauftragt (dieser hat auch die Treppe belegt).
      Siehe hier:
      http://andreaundfabianbauen.blogspot.de/2013/09/kein-ende-bei-der-heizung-sonst-guter.html
      http://andreaundfabianbauen.blogspot.de/2013/09/zugangstreppe-ausgeschalt-auftrag.html

      Wenn ihr jemanden für eure Treppe sucht, könnt ihr ja mal die Nachbarn fragen, wer bei ihnen betoniert hat und ob sie zufrieden waren.

      Löschen
  2. Hallo,
    toller Blog. Vielen Dank.
    Ich hätte eine Frage zu Eurer Terrasse. Um das Haus herum schaut bei Euch der Keller aus dem Boden heraus (ich weiss das muss so sein), bei der Terrasse aber nicht (diese geht ja fast direkt bis an die Unterkante vom Haus). Dachte bislang, das ist nur bei einer Holzterrasse möglich, da bei einer Holzterrasse das Wasser zwischen en Holzplanken ablaufen kann. Habt Ihr das andere Informationen bzw. hat Euch Okal dazu beraten?
    Wir stehen bei unserem Hausbau (auch Holzständerbauweise) derzeit nämlich genau vor dieser Entscheidung.
    Besten Dank vorab für eine Rückmeldung.
    Freundliche Grüße,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben das mit dem Architekten besprochen. Die Terasse ist etwas geneigt, so dass das Wasser Richtung Rasen abläuft.

      Löschen